horst1

Prof. Horst Brüning

geboren 1934 in Hamburg studierte bis 1956 Architektur und Innenarchitektur an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg.

Nach Aufenthalten in Kopenhagen und Stockholm, wo er Industriedesign studierte, hat der Hamburger ab 1963 ein Design- und Architekturbüro in Stuttgart. Neben der Entwicklung von Tisch- Sessel- und Stuhlprogrammen für namhafte Hersteller, begann Mitte der 60er Jahre die Entwurfsarbeit für die Serie 6910 bei KILL International in Fellbach/Stuttgart, die sowohl im Wohn- als auch im Officebereich einzusetzen ist: so die damalige Forderung, mit dem Anspruch auf Minimalismus, Klarheit, Unverwechselbarkeit, Langlebigkeit und der der Form entsprechenden Sitzqualität.

In diesen Zeitraum fiel auch der Kontakt von Horst Brüning, zu den beiden dänischen Architekten Jørgen Kastholm und Preben Fabricius, die zu einer losen, freundschaftlichen Verbindung mit den beiden jungen Designern und zum erfolgreichen Gedankenaustausch führte, der letztlich internationale Anerkennung und Erfolg brachte.